Zu meiner Person

Ich praktiziere seit meinem 20. Lebensjahr Meditation. Zu Beginn war sie mein Rettungsanker, um kurze Momente innerer Ruhe zu finden. Bald entdeckte ich mehr darin und begann sie als Werkzeug einzusetzen, um mich selbst besser kennenzulernen und zu erfahren.

Ich bin hochsensibel, was ich vor allem als interpersonale Hochbegabung im Bereich der Emotionen wahrnehme. Ich bin in der Lage, eigene und fremde Emotionen außergewöhnlich differenziert wahrzunehmen. Besser als die überwiegende Mehrzahl meiner Mitmenschen selbst, spüre ich, was sie fühlen und brauchen.

Ich bin intrapersonal und spirituell hochbegabt. Spiritualität sehe ich dabei als eine geistige Verbindung zum Transzendenten, vollkommen frei und unabhängig von religiösen und esoterischen Konzepten.
Jede Form von geistiger Arbeit und zwischenmenschlicher Kommunikation, aber auch von Meditation und innerer Erfahrung fällt mir außerordentlich leicht.

Mein Rezept für meine innere Balance ist das Ausleben meiner vielseitigen Interesse parallel in verschiedenen Berufsfeldern, als Coach, als Webdesignerin, als Autorin oder Körpertherapeutin.
Meine besonderen Fähigkeiten und Begabungen führten mich auf meinem Lebensweg durch einige Hochs und Tiefs. Nach vielen Jahren begann ich mich von den Klischees zu befreien, die der Meditation anhaften, ließ Räucherstäbchen und Affenzirkus weg, bis ich den puren Kontakt mit mir erreichte.
Als moderne Erleuchtete habe ich heute eine distanzierte Sichtweise, die mir eine neutrale und bewertungsfreie Arbeitsweise ermöglicht.
Heutzutage ist Mediation das, was meinem natürlichen Zustand am nächsten kommt.